Dellwarzen selbst entfernen: Kann man die "Schwimmbad-Warzen" ausdrücken?

Dellwarzen treten häufig nach Besuchen im Schwimmbad auf. Wenn die Knötchen nicht von allein heilen, wollen einige nachhelfen. Warum das keine gute Idee ist. Dellwarzen sind stecknadelkopfgroße Hautknötchen, die meist einzeln oder in kleinen Gruppen entstehen. Ihren Namen haben sie von der typischen Delle, die in der Mitte der Knötchen zu sehen ist. Dellwarzen – auch Mollusken oder Mollusca contagiosa genannt – sind streng genommen keine "echten" Warzen. Der Auslöser ist eine harmlose Virusinfektion (Molluscipoxvirus) der Haut. Manchmal bilden sich Dellwarzen nach sechs bis 12 Monaten von allein zurück. In anderen Fällen bleiben sie jedoch hartnäckig bestehen oder breiten sich weiter aus. Dann hilft nur eine Behandlung. Doch ist es ratsam, die Warzen selbst auszudrücken? Dellwarzen besser nicht selbst ausdrücken Die Antwort lautet klar: nein. Sie sollten Dellwarzen nicht ausdrücken. Der Grund: Die Knötchen haben einen infektiösen Inhalt. Verletzen Sie die Hautschicht durch Ausdrücken oder Aufkratzen, kann es passieren, dass Sie die Infektion auf andere Hautregionen übertragen. Zudem riskieren Sie, dass Krankheitserreger in die offene Hautstelle eindringen. Daher sollte nur eine Ärztin oder ein Arzt Dellwarzen entfernen – unter sterilen Bedingungen. Dellwarzen zu entfernen, ist aber nicht die einzige Behandlungsmöglichkeit. Welche Behandlung hilft, erfahren Sie in diesem Artikel . Daran erkennen Sie Dellwarzen Nicht bei jedem Knötchen handelt es sich tatsächlich um Dellwarzen. Diese Merkmale sprechen für Dellwarzen: Sie sind fest und von weißer bis rosa Färbung, mit einer glänzenden Oberfläche. In der Mitte der Knötchen befindet sich eine weißlich-gelbe Delle. Sie sind normalerweise nicht größer als einen halben Zentimeter. Sie treten häufig in Gruppen oder linienförmig angeordnet auf. Sie können an verschiedenen Körperstellen auftreten. Die Erreger der Dellwarzen sind weltweit verbreitet und werden gewöhnlich durch direkten Hautkontakt übertragen. Sie können sich aber auch über Gegenstände anstecken. Besonders gut überlebt das Virus an warmen und feuchten Orten, zum Beispiel im Schwimmbad oder in der Sauna. Treten die Knötchen auf, nachdem Sie an einem solchen Ort waren, kann es sich daher um Dellwarzen handeln. Fazit Dellwarzen selbst auszudrücken, ist keine gute Idee. Die Viren in den Knötchen könnten sich auf diese Weise auf andere Hautregionen ausbreiten. Zudem besteht das Risiko, dass sich die Wunde entzündet. Sollten die Warzen nach sechs bis 12 Monaten nicht von allein verheilen, sollten Sie sich ärztlich behandeln lassen.